Bitte warten ...
 
 
 
Bitte geben Sie Ihre 12-stellige Sendungsnummer ohne Klammerzeichen[z.B. "012345678901"] ein.erweiterte Sendungsverfolgung

Aktuelles

Umweltmanagement & Klimaschutz
19.02.2018

Plastikbecher raus, Umweltziele rein

Umweltmanagement, Zertifizierung und Klimaschutzmaßnahmen

Wer als Berliner etwas für seine Umwelt tun möchte, muss nicht tief in die Tasche greifen oder seinen Lebensstil drastisch ändern, sondern kann ganz einfach und vor allem sofort damit anfangen. Der Briefversand mit der PIN Mail AG macht es möglich, denn jede Sendung, die mit der grünen Hauptstadtpost verschickt wird, geht zu 100 % CO2-neutral auf die Reise.


Aber ja, auch eine Firma wie die PIN verursacht durch ihren Geschäftsbetrieb Emissionen, denn nicht jede Briefsendung kann mit dem Fahrrad zugestellt werden. Viele Kunden versenden ihre Post bundesweit und spätestens dann kommen auch andere Transportmittel zum Einsatz. Deshalb geht das Umweltengagement Ihrer grünen Post weit über die fahrradbasierte Zustellung hinaus.

 

Um das zu unterstreichen, wurde in unser Qualitätsmanagement eine klar definierte Umweltpolitik integriert und bereits nach DIN ISO 14001:2015 zertifiziert. Neben Maßnahmen, wie der Verbannung von Plastikbechern aus den Getränkeautomaten, zahlreichen Optimierungen, um Energie zu sparen oder Ausgleichzahlungen für alle verwendeten Druckertoner, motivieren wir unsere Belegschaft kontinuierlich, dabei zu helfen, die PIN noch grüner zu machen.

 

Als Berliner Briefdienstleister haben wir unser Umweltengagement auch international ausgeweitet. Gemeinsam mit „first climate“, einem der führenden Anbieter für Klima- und Ressourcenschutz, unterstützt die PIN weltweit Projekte, die dabei helfen, das Zusammenleben von Mensch und Natur in Einklang zu bringen.

 

Energieeffiziente Kochersysteme in Nepal

Im Rahmen dieses Projektes wurden in den vergangenen Jahren rund 15.000 Haushalte in über 100 Dörfern Nepals mit gemauerten Herden ausgerüstet, die rund 30 Prozent weniger Brennstoff benötigen als die traditionellen offenen Feuerstellen.

Die Menschen dort nutzen vor allem Holz oder Holzkohle zum Kochen. Durch die in diesem Projekt erzielten Einsparungen werden nicht nur Wälder und Holzreserven des Landes geschont, sondern auch die Freisetzung von klimaschädlichem CO2 vermieden – rund 20.000 Tonnen im Jahr.

 

Hätten Sie das gedacht?

Auf ihren grünen Fahrrädern befördern die PIN-Zusteller täglich knapp ein halbe Million Briefsendungen quer durch die ganze Stadt und umrunden dabei gemeinsam alle drei Tage einmal die Erde. 

 

 







zurück