Bitte warten ...
 
 
 
Bitte geben Sie Ihre 12-stellige Sendungsnummer ohne Klammerzeichen[z.B. "012345678901"] ein.erweiterte Sendungsverfolgung

Aktuelles

12.08.2012

Briefträger rettet sechs Autoinsassen

Ein Autounfall mit schlimmen Folgen: In Schöneberg prallt eine 25-jährige mit ihrem Wagen gegen einen Poller.

Das mit sechs Personen besetzte Auto fliegt durch die Luft und brennt nach der Landung lichterloh. Zwei Insassen sind im Krankenhaus. Bei einem Verkehrsunfall am Sonnabendmorgen in Schöneberg sind zwei Männer, 24 und 25 Jahre alt, durch Flammen lebensbedrohlich verletzt worden. Bei einem von beiden seien 75 Prozent der Haut betroffen, hieß es bei der Polizei. Die Opfer wurden in das Unfallkrankenhaus Berlin geflogen und in ein künstliches Koma versetzt. Die beiden Männer saßen zusammen mit vier Bekannten in einem Peugeot.

Möglicherweise war es der Alkoholrausch oder Unvermögen der 25-jährigen Fahrerin, die nach bisherigen Erkenntnissen den Unfall verursachte. Die Polizei weiß noch nicht, weshalb Leila Z. aus Tempelhof auf der Hauptstraße in Schöneberg erst zwei parkende Autos gestreift und dann gegen einen Poller gestoßen war.
 

Durch die Wucht des Aufpralls flog der Peugeot durch die Luft und stieß gegen fünf weitere parkende Fahrzeuge am gegenüberliegenden Straßenrand. Anschließend blieb der Wagen auf der Seite liegen und fing Feuer. Der 39 Jahre alte Pedrag I., Mitarbeiter der Pin-AG, hatte den Unfall beobachtet. Zusammen mit Kollegen zog er die sechs Insassen aus dem Wrack.
 

Leila Z., die ihren Führerschein in Konstanz abgelegt hat, wurde am Sonntag vernommen. Über die Ergebnisse wurde nichts bekannt. Fest stehe allerdings, dass die Frau Alkohol getrunken hatte, sagte ein Polizist.
 

Quelle: Berliner Zeitung vom 12.08.2012

zurück