Bitte warten ...
 
 
 
Bitte geben Sie Ihre 12-stellige Sendungsnummer ohne Klammerzeichen[z.B. "012345678901"] ein.erweiterte Sendungsverfolgung

Stellenangebote in der Zustellung

Werden Sie ein Teil der Berliner Helden-Crew!

Unsere Zusteller sind die Basis und das Herz unseres Unternehmens und aus dem Berliner Stadtbild nicht mehr wegzudenken. 

 

Wenn auch Sie ein Teil dieses Teams werden möchten, gern im Freien arbeiten und weder Wind noch Wetter scheuen, dann bewerben Sie sich bei der PIN Mail AG - Ihrer grünen Hauptstadtpost.

 

Profitieren Sie z.B. von pünktlicher Bezahlung gemäß Tarifvertrag in einem angenehmen Arbeitsumfeld, persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten und einer Ermäßigung beim Erwerb eines BVG-Tickets. 

 

Bewerben Sie sich jetzt, wir freuen uns auf Sie!

 

Der Job als Zusteller bei der PIN Mail AG

PIN-Kundin lehnt am Zustellfahrrad und himmelt einen PIN-Zusteller an, der ihr die Briefe übergibt.

Aktuelle Stellenangebote in der Zustellung

 

Haben Sie Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

 

PIN Mail AG
Frau Marina Schulz
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

E-Mail: bewerbungen(at)pin-ag.de

 

 

Die Depots der PIN Mail AG

Finden Sie schnell das PIN-Depot in Ihrer Nähe

 

 

Zusteller der PIN Mail AG bei der Sortierung von Briefsendungen in einem PIN-Depot

Die Arbeit als Zusteller: zu 1/3 im Depot und 2/3 auf der Zustellroute

Die 18 logistischen Filialen bzw. Depots der PIN bilden eine Zwischenstation für alle Brief- und Werbesendungen, auf dem Weg zu ihren Empfängern.

 

In den Depots erfolgt zunächst eine grobe Disposition der Postsendungen durch die Depotleitung. Das Feintuning übernehmen dann die einzelnen Zusteller-Teams an den Blocksortierregalen.

 

Ungefähr ein Drittel der Arbeitszeit erfolgen direkt im Depot, die restliche Arbeitszeit verbringen unsere Mitarbeiter außerhalb des Depots auf ihren Zustellrouten.

 

Hier heißt es dann: Rauf auf das grüne Lastenfahrrad und ab in die Straßen der Hauptstadt! Neben den Fahrrädern kommen in den Außenregionen auch Motorroller oder der Paxster (ein Elektrofahrzeug) und in den Innenstadtgebieten auch Handkarren zum Einsatz. Durchschnittlich stellt ein Zusteller 700 Sendungen auf seinem Zustellgang zu – bis zu 3.000 in einem Innenstadtdepot.

 

Nach der Tour bereiten die Zusteller die unzustellbaren Sendungen für die Recherche im Retourenmanagement vor. Die unzustellbaren Sendungen werden dann aus den Depots abgeholt und zum Sortierzentrum in Mahlsdorf zur Weiterverarbeitung gebracht. 

 

Die Arbeit in den Depots ist geprägt von einer familiären Atmosphäre und bietet vielfältige Tätigkeitsfelder - vom klassischen Briefzusteller bis zu Führungskraft. Sie sind interessiert? Dann schauen Sie sich doch einmal die aktuellen Stellenangebote an.

 

 

 

Häufige Fragen zur Arbeit in der Briefzustellung

  • Gibt es Schlechtwetterzulagen?

    ...

    Nein - wir haben eine sehr gute Dienstkleidung, die bald auch noch deutlich aufgerüstet wird.

  • Wo gehe ich auf die Toilette?

    ...

    Möglichkeiten bei Großkunden, gastronomische Einrichtungen oder sogar öffentliche Toiletten sind gegeben.

  • Ist die Dienstkleidung Pflicht?

    ...

    Ja, sie dient der Sicherheit, als Wetterschutz und Repräsentation der PIN Mail AG.

  • Wenn um 7.00 Uhr Dienstbeginn ist, warum sehe ich Ihre Zusteller dann noch nach 17.00 Uhr ?

    ...

    Wir haben mittlerweile auch Arbeitszeitmodelle, bei denen der Dienstbeginn später als 7.00 Uhr liegt. Grundsätzlich ist bei uns die 40h Woche garantiert.

  • Muss ich alle meine Sendungen zustellen?

    ...

    Erst einmal gilt JA. Und dann kommen die täglichen Stolpersteine wie Wetter, Baustellen, Events in der Stadt etc.

  • Bekomme ich auch in der Probezeit Urlaub?

    ...

    Jein, nach Möglichkeit sollte der Urlaub erst nach der Probezeit genommen werden, wir finden aber im Einzelfall individuelle Lösungen.

  • Bekomme ich die Einarbeitung bezahlt?

    ...

    Ja, die Einarbeitung wird von Ihrem ersten Arbeitstag an bezahlt.

  • Fahre ich auch bei Glatteis mit dem Fahrrad?

    ...

    Je nach Situation wird entschieden; aber die Berücksichtigung der Gesunderhaltung aller Mitarbeiter*innen steht im Vordergrund.

  • Wo und wie mache ich Mittagspause?

    ...

    Das können Sie selber bestimmen, ob Sie in einem Park oder bei einem Bäcker Ihre Pause machen.

  • Werden oft Sendungen oder gar Fahrräder gestohlen?

    ...

    Nein, aber ab und zu kommen solche Vorfälle natürlich vor.

  • Sind Überstunden zum „Nulltarif“ bei Ihnen üblich?

    ...

    Mehrarbeit wird entweder durch Freizeitausgleich "abgegolten" oder im Ausnahmefall extra vergütet. Es gilt der Grundsatz, dass die Arbeit bei uns bezahlt wird.

  • Ich habe ein bestehendes BVG Ticket, kann ich trotzdem das PIN Firmenticket in Anspruch nehmen?

    ...

    Ja, unsere Personalabteilung kündigt Ihr bestehendes Abo und beantragt ein Firmenticket.